Retropedal Poster 2020

RETROPEDAL 2020

  • 9. Auflage der Retropedal in Rüsselsheim
  • Fahrrad-Ausfahrt von Mainz nach Eltville

Liebe Freunde historischer Fahrräder,

nachdem die Ausfahrt im Juni 2020 zunächst kurzfristig wegen der Covcid-19 bedingten Regelungen abgesagt werden musste, haben wir die Ausfahrt jetzt neu angesetzt.

Treffpunkt ist am Samstag, dem 26. September 2020, 10:00 Uhr
in Mainz am "Museum für antike Schifffahrt",
Neutorstraße 2b,
55116 Mainz.

Herzlich eingeladen sind, alle Besitzer von Hoch- und Niederrädern, Touren-, Sport- und Rennrädern, deren Mindestalter 30 Jahre betragen sollte.

Wir erwarten und erbitten von den Teilnehmern, dass Sie zeitgenössische Kleidung tragen, um ein stimmiges Gesamtbild abzugeben.

Die Tour wird wieder auf Wegen geführt werden, auf denen auch Hochräder und andere Räder mit empfindlicher Bereifung mitfahren können.

Der Treffpunkt befindet sich in der Nähe des Bahnhofs Römisches Theater. Das Parkhaus Römisches Theater verlangt eine Tageshöchstgebühr von 15,50€.

Alternativ bieten sich die Stellplätze am Rheinufer hinter der Theodor-Heuss-Brücke mit einer Tageshöchstgebühr von 8,00€ an.

Wie uns der Name schon verrät bietet das Museum für Antike Schifffahrt einen interessanten Einblick in die römische Schifffahrt auf dem Rhein und ihre Geschichte in der Spätzeit des Römischen Reiches. Wir wollen, wenn möglich, an einer Führung teilnehmen. Bitte tragt Euch dafür gerne in die Dudle-Liste ein.

Von hier aus erkunden wir die historische Altstadt von Mainz und machen Station am Liebfrauenplatz. Ob wir hier eine Vesper machen oder nur etwas zum Essen kaufen um es dann am Rheinufer zu verzehren, können wir leider noch nicht absehen.

Ob das traditionelle Mainzer Marktfrühstück im September samstags stattfindet oder ob wir dann überhaupt teilnehmen wollen entscheiden wir gemeinsam vor Ort. Sicherheit geht auf alle Fälle vor.

Weiter führt uns unsere Retropedal über die Theodor-Heuss-Brücke rechtsrheinisch zum Biebricher Schloß, dessen außergewöhnlichen Schloßpark wir durchfahren. Das nächste Ziel ist dann der Schiersteiner Hafen mit seinem imposanten Sportboothafen, dessen Hafeneinfahrt wir über eine Hochbrücke queren.

Als nächstes liegt Niederwalluf mit seiner historischen Altstadt auf unserem Weg und wir gelangen nach Eltville. Hier bietet sich ein Besuch der Kurfürstlichen Burg mit seinem idyllischen Rosengarten an. Rasten können wir am Weinprobierstand an der Rheinpromende, wo ortsansäßige Winzer ihre Weine ausschenken.

Zurück geht es über Walluf zum Schiersteiner Hafen, wo wir eine kleine Rast an einem der zahlreichen Stände einlegen können. Abschließend gelangen wir wieder zur Reduit in Mainz-Kastell und anschließend nach Mainz.

Wir wollen zum Abschluß gemeinsam einkehren, z.B. im „Bastion von Schönborn“ mit Biergarten am Rheinufer von Mainz-Kastel.

Bitte tragt Euch unbedingt in die unten verlinkte Dudle-Liste ein, wenn ihr am Essen teilnehmen wollt. Wir müssen dann klären ob es in diesem oder einem anderen Lokal genügend Plätze gibt.

Wir fahren dann durch Mainz zum Bahnhof Römisches Theater zurück. Alternativ kann man auch von Mainz-Kastel die S-Bahn nach Rüsselsheim nehmen.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Ausfahrt.

Die Teilnahme ist kostenfrei!

https://dudle.inf.tu-dresden.de/t2tgDITRcA/

Länge der geführten Tour: ca. 37 Kilometer.

Wir sehen uns am Samstag, 26. September 2020 um 10:00 Uhr in Mainz am Eingang zum Museum für Antike Schifffahrt.

Aufgrund der allgemeinen Gesundheistregeln nehmt bitte nur teil, wenn ihr gesund seid. Zur Sicherheit aller Teilnehmer wird der RV Opel 1888 die Namen und Kontaktdaten aller Teilnehmer erfassen und 4 Wochen aufbewahren.

RV OPEL 1888 Rüsselsheim e.V.

Vereinswappen 125 Jahre Der Radfahrer-Verein Rüsselsheim wurde im März 1888, in erster Linie auf Initiative von Adam Opel, gegründet. Unter den Gründungs-mitgliedern waren auch die zwei ältesten Söhne von Adam Opel.

Die Söhne Adam Opel's - Wilhelm, Carl, Heinrich, Fritz und Ludwig - waren begeisterte Radsportler mit zahlreichen sportlichen Erfolgen.

Das Unternehmen von Adam Opel produzierte in Rüsselsheim seit 1862 Nähmaschinen und ab 1886 auch Fahrräder. In den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts waren die Opel Werke der Welt größter Fahrradhersteller.

Der Radfahrer-Verein Opel 1888 Rüsselsheim e.V. bietet heute seinen Mitgliedern zahlreiche Betätigungsmöglichkeiten in den Sparten Radtourenfahren (RTF), Radwandern und "Historische Fahrräder" mit ihren liebevoll restaurierten Hoch- und Niederrädern. Nichtmitglieder sind gerne gesehene Gäste bei den Vereinsveranstaltungen und Trainingsfahrten. Schnuppern Sie einfach einmal rein.

::Datenschutzhinweis zum Facebook Social Plugin
Startseite Impressum